Sony Center in Berlin

Sony Center BerlinDas Sony Center in Berlin gilt als internationales sowie richtungsweisendes Wahrzeichen der Stadt. Aufgrund seiner spektakulären Dachkonstruktion ist das Center unter Anderem zu einem solchen geworden. Entworfen wurde der Komplex von dem bekannten Stararchitekten Helmut Jahn, Geschäftsführer des Chicagoer Büros Murphy & Jahn.

Das Sony Center befindet sich am Potsdamer Platz, im Ortsteil Tiergarten inmitten der Hauptstadt. Hier befindet sich auch die Europazentrale des Unternehmens Sony. Insgesamt umfasst der gewaltige Gebäudekomplex sieben Gebäude auf einer Fläche von ca. 26.000 m². Gebaut wurde hier 3 Jahre lang bis schließlich am 14. Juni im Jahr 2000 der gesamte Komplex feierlich eröffnet wurde. Das Center ist mittlerweile zu einem öffentlichen Platz in der Hauptstadt geworden. Charakteristisch in dreieckiger Form angeordnet bietet das Sony Center eine natürliche Atmosphäre zum Arbeiten, Wohnen und nicht zuletzt zum Feiern und zur Unterhaltung. Die wunderbare Kombination aus Moderne und Historie ist einzigartig. Teile des bekannten Hotels Esplanade, welches einst zerstört wurde, wurden ebenfalls in die Gebäudekonstruktion integriert und bilden heute den Kern des Centers. Der historische Kaisersaal wurde im Rahmen der Bauarbeiten auf Luftkissen an seinen jetzigen Standort verschoben.

Ein Blickfang des Centers ist der 103 Meter hohe Bahntower, dieser befindet sich an der Spitze des dreieckigen Gebäudes und ist am Potsdamer Platz neben weiteren Hochhäusern ein einzigartiger Blickfang. Das transparente Design, welches der Architekt durch Stahl- und Glassfassaden raffiniert umgesetzt hat, besticht durch einzigartige Lichtbrechungen und Lichtreflexionen. Die Dachkonstruktion des Centers ist eine wahre Ingenieursleistung. Ein Zeltdach in aufgefächerter Form, welches eines der Wahrzeichen Japans – den heiligen Berg Fujisan, symbolisieren soll.

Ein weiteres Highlight ist das spektakuläre Lichtkonzept des Sony Centers. Dieses wurde von dem Pariser Lichtkünstler Yann Kersalé auf einzigartige Weise umgesetzt. Die transparente Dachstruktur dient hier als Projektionsfläche für das Licht. Die Farben dieses Farbspiels wechseln von Cyan bis Magenta und sollen den Sonnenuntergang darstellen. Das Farbspiel beginnt am Abend mit weißfarbenem Licht – dieses Licht lässt den Tag länger erscheinen. Beginnt die Dunkelheit, gehen im Forum des Centers die Lichter an und wechseln von nun an ständig die Farben. Das Farbspiel dauert bis spät in die Nacht.

Nicht zuletzt durch den Einsatz des vielen Glases ist die Konstruktion des Sony Centers zu einem echten Highlight geworden. Für diese Konstruktion ist die Hero-Glas Veredelungs GmbH aus Dersum verantwortlich (weitere Infos hier). Das Unternehmen wurde in 1970er Jahren von dem heutigen Geschäftsführer Hermann Ross gegründet und ist seitdem im Bereich der Standard- und Spezialgläser tätig. Die Konstruktionen von Hero-Glas findet man auf der ganzen Welt in vielen bekannten Gebäuden.

Foto: vlkvojtech / 123RF Stockfoto