Rollstühle für Senioren – Mobilität im Alter

14727941 - young woman is visiting her grandmother in nursing home having a walk with here in a wheelchair

Viele Senioren sind beim Gehen eingeschränkt und hierbei stehen unterschiedliche Hilfsmittel zur Verfügung. Während es für die Überwindung von Stufen und Treppen Rampen oder Treppenlifte als Unterstützung gibt, gibt es auch Gehhilfen, welche das Fortbewegen in der Ebene unterstützen. Sehr beliebt an dieser Stelle sind Rollatoren oder auch die Rollstühle. Greifen Senioren auf einen Rollstuhl zurück, dann müssen sie nicht zwangsläufig auch komplett unfähig sein zu gehen. Die Rollstühle werden in vielen Fällen auch nur als ein entlastendes Hilfsmittel verwendet. Ein Beispiel an dieser Stelle wäre, dass sie über längere Strecken geschoben werden. Manche Senioren fühlen sich auch zuhause sicher genug, um nur mit Hilfe von einer Gehhilfe zu Recht zu kommen. Der Rollstuhl wird somit dann oftmals nur genutzt, wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt. Sehr beliebt sind die Rollstühle auch vorübergehend und dies beispielsweise im Anschluss an eine Operation als Mobilitätshilfsmittel. Die motorisierten Rollstühle sorgen meist dafür, dass außerhalb der Wohnung auch längere Strecken überwunden werden können. Mobilität wird somit außerhalb der Wohnung ermöglicht und dies ohne fremde Hilfe. Viele Senioren legen schließlich Wert auf ein eigenständiges Leben. Auf der Webseite www.rollstuhl-senioren.de erfährt der interessierte Besucher mehr zum Thema.

Die Mobilität ist sehr wichtig

rollstuhl bietet im Alter mehr MobilitätFür die Zufriedenheit der Menschen ist die Mobilität ein sehr wichtiger Faktor. Der eigene Körper spielt allerdings nicht immer auch ein Leben lang mit. Oftmals kommt es schließlich zu Altersschwäche, zu Krankheiten oder auch zu Unfällen. Dies alles kann dazu führen, dass die Menschen nicht mehr mobil sind. Ein Rollstuhl stellt an dieser Stelle eine ideale Mobilitätshilfe dar, welche an mobiler Freiheit ein großes Stück zurückgeben kann. Zu Beginn kann die Verwendung von einem Rollstuhl oftmals schwer fallen. Es handelt sich schließlich doch um eine Mobilitätshilfe, welche sehr offensichtlich ist. Von einigen Personen wird eine gewisse Portion an Mut abverlangt, denn es muss bei dem Körper zu der verminderten Leistungsfähigkeit gestanden werden. Der eigene Stolz kann ein Argument gegen den Rollstuhl sein, jedoch gibt es sehr viele Vorteile für einen Rollstuhl. Die Rollstühle leisten wie alltägliche Einstiegshilfen eine unverzichtbare Hilfe.

Die wichtigsten Vorteile von dem Rollstuhl

Führt der Gedanke an den Rollstuhl zu einem Unbehagen, dann sollten die vielen Vorteile vor der Kaufentscheidung überlegt werden. Sehr wichtig ist zunächst, dass jeder freier in der Mobilität ist. Mit dem Rollstuhl können die Senioren beinahe überall hin, wo man auch mit zwei Beinen hingelangt. Sehr viele Vereinigungen setzen sich für die Rechte der Rollstuhlfahrer ein. Erreicht wird damit zum Beispiel, dass die öffentlichen Institutionen rollstuhlgerecht sind. Auch die neueren Busse können ohne Schwierigkeiten mit den Rollstühlen befahren werden. Auch wenn viele Menschen noch in dem begrenzten Maße mobil sind, so kann der Rollstuhl die Möglichkeit bieten, dass auch die längeren Strecken keine Schwierigkeit darstellen. Jeder kann natürlich auch trotz des Rollstuhls möglichst oft mit den eigenen Beinen unterwegs sein, denn schließlich soll auch die eigene Mobilität möglichst lange Zeit erhalten bleiben. Auch schon das Mitführen von dem Rollstuhl nimmt oft Angst, denn bei Bedarf kann immer auf diesen zurückgegriffen werden.