Der Unterschied zwischen Hauskatze und Freigänger

Der Unterschied zwischen Hauskatze und Freigänger

Es gibt viele Unterschiede zwischen einer Katze, die lediglich im Haus ist und einer die, die meiste Zeit draußen herumläuft. Katzen sind von Natur aus neugierig, je größer ihr Reich ist, desto mehr haben sie jeden Tag aufs Neue zu entdecken. Eine Wohnungskatze begnügt sich damit, ein paar Mal am Tag in jeden Raum zu schauen, um festzustellen, ob sich etwas verändert hat. Ist dies nicht geschehen, spielt sie ein wenig, tollt herum, und rollt sich wieder zusammen um Nickerchen zu machen.

Ein Freigänger hat es da schon schwerer, denn fast minütlich verändern sich die Gegebenheiten in der Außenanlage. Da kommt der Nachbar mit einem Auto, jemand aus der nahen Seitenstraße mit ein Hund und direkt vor einem hüpft vergnügt eine Feldmaus umher. Nun muss Katze entscheiden, was sie als Erstes tut. In so einer Situation wird jederzeit der Jagdinstinkt gewinnen.

Loben um jeden Preis

Fast jeder Besitzer eines Freigängers hat dies schon einmal erlebt. Man wacht auf und sieht verschlafen auf den Teppich. Wenn die tote Maus noch ganz ist, hat man Glück gehabt, trotzdem heißt es jetzt nicht schimpfen, sondern loben. Die Katze bringt seinem Herrchen oder seinem Frauchen das Futter, um sich zu bedanken. Daher wäre das Vertrauen sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, wenn man die Katze beschimpft.

Einige Besitzer von Hauskatzen werden sicher schadenfroh lachen, doch auch ihnen kann dies passieren. Im Sommer ein verirrter Grashüpfer, oder anderes kleines Getier, fliegende Insekten, die zwar ins Haus finden, jedoch nicht mehr hinaus.

Katze entlaufen?

Natürlich kann es immer mal wieder vorkommen, dass Katzen spurlos verschwinden. Logischerweise ist die Gefahr bei Freigängern umso höher. Aber auch reine  Hauskatzen können hin und wieder einmal einfach verschwinden. Unachtsam die Haustür oder das Fenster offen gelassen und angetrieben durch die Neugier auf das unbekannte neue Reich und die Katze ist nach draußen entwischt. Da es gerade für Hauskatze eine völlig unbekannte Situation ist, können schon alltägliche Geräusche der Katze einen solchen Schrecken versetzen, dass sie in Panik flüchtet. Selbst wenn der Instinkt bei Tieren generell um einiges besser ist wie bei Menschen und Katzen oft instinktiv wieder nach Hause finden, so nützt das doch nichts falls sie z.B. irgendwo unbemerkt eingesperrt werden.

Als Tierhalter ist man in solchen Situationen meistens völlig ratlos. Oft sieht man kleine „Katze Entlaufen“ Flyer an Bäumen und Wänden, jedoch bringen solche Maßnahmen in den ganz seltensten Fällen Erfolg, bzw. die geliebte Katze zurück. Eine neue, aber umso effektivere Methode ist die Ortung der Haustiere per GPS. Auf der Webseite www.haustiere-orten.de findet man alle Infos zum GPS System für Haustiere. Es wird erklärt was das System kann und was es nicht kann.

Related Post

Bitte bewerten