Mit dem Fahrrad sicher unterwegs

Wer sich an die Verkehrsregeln hält, ist auch mit dem Fahrrad sicher unterwegs. Allzu oft sehen wir Radfahrer, die ohne nach links oder rechts zu schauen, über eine rote Ampel flitzen. Hierbei kommt es häufig zu tragischen Unfällen. Das Zweirad ist auch bei schönem Wetter eine angenehme Abwechslung, um von A nach B zu gelangen. Bei den heutigen Benzinpreisen greifen immer mehr Menschen zu ihren Fahrrädern. Nicht nur dass Fahrradfahren günstiger für den Geldbeutel ist, sondern auch die Fitness kommt hier nicht zu kurz. Vor allem in den Sommertagen ist es viel angenehmer, öfter das Rad aus dem Keller zu holen und dem Auto einfach mal eine Auszeit zu gönnen. Fahrradwege gibt es in allen Städten, sodass hier unbeschwert geradelt werden kann.

Mit dem Rad die Natur genießen

Die Natur kann jeder in vollen Zügen zu Fuß oder mit dem Fahrrad genießen. Wer es nicht weit zur Arbeit oder in das nächste Einkaufscenter hat, kommt garantiert schneller durch den Verkehr, als mit dem Auto. Häufig kann man hier eine Abkürzung nehmen, welcher durch einen Park und somit die schöne Natur führt. Hier kann jeder Mensch körperliche Betätigung in sein Leben integrieren.

Fit mit dem Fahrrad

Fahrradfahren ist neben Joggen und Schwimmen das beliebteste „Fitnessprogramm“, für Jung und Alt, da es die Gelenke sehr wenig belastet. Die Vorteile auf den Drahtesel zu steigen liegen klar auf der Hand: es ist nicht laut, stinkt nicht und hinterlässt keine schädlichen Abgase, es verlangt keine großen Park- oder Stellplätze und verursacht keine hohen Reparaturkosten. Dies sind nur einige Gesichtspunkte, die für das Fahrradfahren sprechen, deshalb, einfach ausprobieren!