Was versteht man unter einem CRM-System und wofür wird es verwendet?

Was versteht man unter einem CRM-System und wofür wird es verwendet?

Ein CRM System ist eine Abkürzung. Es steht für “Costumer Relationship Management“, was eigentlich nichts anderes ist als eine Kundendatenbank. Jeder, der mit Kundendaten zu tun hat und diese sorgfältig aufbewahren möchte, sollte hierfür ein CRM-System nutzen. Vor allem unterstützt es dabei, bestehenden Kundenbeziehungen zu pflegen und neue Kundendaten zu aggregieren. Die Kommunikation mit Bestands- und Neukunden wird durch die Nutzung eines CRM-Tools verbessert. Es können Informationen erfasst werden, die es dem Kunden angenehmer bzw. einfacher machen bei dem jeweiligen Unternehmen einzukaufen, sich Informationen zu beschaffen etc. Denn alle relevanten Informationen zum Kunden, egal ob neu oder alt, können im CRM-System erfasst und ausgewertet werden.

Neben Kundendaten können aber auch alle andere Daten im System erfasst werden, hierzu gehören natürlich auch andere Firmen, mit denen man zusammen arbeitet, Kooperationspartner und einfach alle Kontakte, die einem Unternehmer zur Verfügung stehen und die für aktive Kommunikation genutzt werden sollen.

Das ist auch der große Vorteil eines CRM Systems, denn hier findet man alle Informationen, die bares Geld sein können, an einer Stelle vereint und kann sich strategisch durch die Kontakte durcharbeiten und diese verbessern, sie mit Informationen anfüllen (qualifizieren), so kann das Kundenerlebnis langfristig verbessert werden und die Umsätze vermutlich gesteigert werden.
Ein großer Vorteil ist, dass man aus den erfassten Daten ein genaues Spiegelbild der eigenen Kunden und Partner erhält und sie passgenau ansprechen kann. Statistiken, die zur Verbesserung der relevanten Kennzahlen verwendet werden, können innerhalb des CRM-Tools erstellt und ausgewertet werden.

CRM Systeme
Foto: Wrightstudio/Bigstock

Wie kann man mit einem CRM System arbeiten?

In Kombination mit einer Projektmanagement Software, die den strategischen Aspekt in die Kundenkommunikation bringt, können dann sehr zielgenaue Kampagnen erstellt werden, die der Unternehmensstrategie entsprechen. Man führt sozusagen den Bestand an Informationen in einem CRM System mit einem Planungs-Tool wie einer Projektmanagement Software zusammen und schon können Pläne zur Umsatzsteigerung, Neukundengewinnung etc. umgesetzt werden. Denn nur wer mit den vorhandenen Daten sorgfältig und detailgetreu umgeht, kann bei der Akquise weiterer Kunden und Partner sparen, denn es wird zunächst der Bestand optimiert und auf Basis dessen erweitert.

Ist ein CRM System für jedermann empfehlenswert?

Jeder Unternehmer, der eine Dienstleistung oder ein bestimmtes Produkt anbietet, sollte ein CRM System nutzen, idealerweise in Kombination mit einer Projektmanagement Software. Es gilt im Voraus aber immer zu entscheiden, meistens anhand der Unternehmensgröße, welche Art CRM System es sein soll. Gerade für kleinere Unternehmen bietet es sich an, vorher genau zu planen, welche Bereiche durch das CRM und die Software verbessert werden sollen und auch zu entscheiden, ob man sich für ein selbst gehostetes System oder eine cloud-basierte Variante entscheidet. Das hängt ganz davon ab, ob man eine eigene IT hat, oder nicht.

Bitte bewerten