Allnet-Flat Vergleich

Handy und Smartphoe Flats sind im TrendIm Jahr 2004 kam in Deutschland die erste Flatrate auf den Markt. Fast alle Provider bieten heute einen entsprechenden Tarif an, mit dem zu einem monatlich fixen Betrag ins Festnetz und / oder in alle oder bestimmte Mobilfunknetze telefoniert werden kann. Die Anbieter, die es ermöglichen in alle Netze (Festnetz und Mobilfunk) zu telefonieren nennen ihre Tarife mit Recht Allnet-Flat. Die Vielzahl an Tarifen verwirrt die Verbraucher allerdings. Daher ist es sinnvoll eine Webseite aufzusuchen, auf der man die Möglichkeit erhält diese Allnet Flatrate Angebote auf einen Blick zu überschauen und somit einen effektiven Preis-/Leistungsvergleich zu erhalten. Außer dem telefonieren zum Pauschalpreis in alle Netze bieten einige der Provider auch zusätzlich eine SMS-Flat oder / und eine Internet-Flat an. Diese ermöglicht es kostenfreie Kurzmitteilungen zu übersenden. Der Allnet-Flat Vergleich ist natürlich kostenfrei.

Vorteile der Allnet-Flat Tarife

Ein Allnet-Flat Angebot bietet dem Nutzer sehr viele Vorteile – vor allem ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Das heißt viel Leistung zum kleinen Preis. Eine normale Flatrate bietet indes nur einen Teil der Leistungen an, also eine Flat nur für Gespräche (teils auch nur in Festnetz oder nur in die Mobilfunknetze bzw. das eigene Mobilfunknetz), nur für SMS oder nur fürs Surfen. Die Allnet-Flat bietet indes das komplette Paket – die Flat für Gespräche in Festnetz und Mobilfunknetz, für SMS und fürs Surfen.

Auswahl nach eigenem Bedarf treffen

Smartphone Nutzung mit FlatratesBeachten sollte man indes, dass bei den Allnet-Flat Tarifen Auslandsverbindungen und Sonderrufnummern nicht eingebunden sind in die All inklusive Leistung. Einige Provider rechnen auch die Nutzung des Kurznachrichtendienstes SMS separat ab. Dafür bieten einige Provider wiederum zusätzliche Funktionen wie eine Musik-Flat. Das heißt neben dem Preis sollte auch unbedingt ein Blick auf die Leistungen der Allnet-Flat geworfen werden. Besonders sollte man darauf achten wie hoch das Datenvolumen ist, das mit dem Paket zur Verfügung gestellt wird. Bei höherem Bedarf sollte man sich nach einer Allnet-Flat umsehen, die ein höheres Datenvolumen verspricht. Bei den anderen Providern müsste man nämlich bei Mehrbedarf Datenvolumen kostenpflichtig nachbuchen. Für Viel-Surfer eigenen sich derartige Tarife nicht.

Augen auf bei der Vertragslaufzeit!

Ein weiterer Punkt, der in den Vergleich der Provider-Angebote einfließen sollte bei der Allnet-Flat sind die Laufzeiten. Es gibt hier Angebote mit und ohne Laufzeit. Ein Grund für eine Allnet-Flat mit Laufzeit wäre, wenn man günstige Hardware dazu bekommen kann im Bundle oder gebührenfreie Monate geschenkt werden als kleiner Bonus. Ohne Laufzeit indes kann man den Provider jederzeit wechseln. Diese Flexibilität wählen heute viele Verbraucher.